Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Geschäftspartner,

 wie Sie vielleicht bereits über die Medien erfahren bzw. sich mit einem unserer Mitarbeiter oder mir darüber ausgetauscht haben, wird ab dem 25. Mai 2018 die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtend.

 Sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen bringt die DSGVO viele Änderungen im Vergleich zur bisherigen Rechtslage mit sich.

 Eine Vernachlässigung oder verspätete Umsetzung der neuen Vorgaben kann mit hohen Bußgeldern in Höhe von 2-4% des Jahresumsatzes geahndet werden. Abmahnanwälte sind sicherlich schon auf diesen Termin vorbereitet.

 Falls Sie eine Website oder einen Shop betreiben, beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

 - Ist Ihre Website SSL-verschlüsselt? Dies gilt vor allem für Formulare (z.B. unter Kontakt oder Newsletteranmeldungen)

- Sind Datenschutzerklärung sowie Impressum vorhanden und aktuell? Stand DSGVO 2018?

- Gibt es einen Hinweis auf die Nutzung von Cookies?

- Nutzen Sie Facebook & Co.?

- Falls Sie Google Analytics verwenden: Haben Sie einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen?

 Gerne übernehmen wir für Sie die Umsetzung der obigen Punkte. Bitte sprechen Sie uns bzgl. Kosten und Umsetzung einfach in den kommenden Tagen an.

 Achtung: Neben den öffentlichen Internetseiten umfasst die DSGVO auch Neuerungen rund um die IT. Bitte prüfen Sie auch hier die gesetzlichen Änderungen. Informationen erhalten Sie u.a. hier:

 Offizieller Gesetzestext DSGVO: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/ELI/?eliuri=eli:reg:2016:679:oj

 Checkliste / Merkblätter der IHK: https://www.stuttgart.ihk24.de/Fuer-Unternehmen/recht_und_steuern/Aktuelles/prueffragebogen-zur-datenschutz-grundverordnung/3821774

 Dennis  Pölking